Kontakt
Virtueller Rundgang durch das BBW
Erkunden Sie unser Berufsbildungswerk
gleich hier in unserer 360° Tour

Pressemitteilungen aus unserem BBW

Hier finden Sie alle News aus unserem Berufsbildungswerk. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Entdecken!

So erreichen Sie uns!

Alexandra Kerbach

Alexandra Kerbach
Marketing/PR

Telefon: +49 6223 89-24 33
E-Mail senden

 

Design Thinking mit SAP University Alliances

29.01.2015

SAP-Coaches bringen Auszubildenden des SRH Berufsbildungswerks Neckargemünd attraktive Kreativitätstechnik näher


Das Bild zeigt die SAP Design Thinking Coaches mit Azubis des BBW Neckargemünd.

Happy nach erfolgreichem Workshop: Die SAP Design Thinking Coaches mit Azubis aus unterschiedlichen Ausbildungs-Bereichen.

Kürzlich haben Coaches der SAP mit Auszubildenden des SRH Berufsbildungswerks Neckargemünd einen eintägigen Design Thinking Workshop durchgeführt. Ziel war es, mit Hilfe dieser Kreativitätstechnik eine komplexe Herausforderung anzupacken und am Ende des Tages eine Lösung zu präsentieren: Wie können an einem Standort mit über 700 Auszubildenden neue Azubis leichter integriert, Kontakte schneller geknüpft und Freizeitaktivitäten gemeinsam geplant werden? In vier Gruppen haben sich die jungen Menschen diesem Thema genähert und „bewaffnet“ mit Flipcharts, Scheren, Kleber und jeder Menge Bastelmaterial Ergebnisse erarbeitet.

Nachdem der Tag mit einem lockeren Aufwärmspiel startete, haben die SAP-Coaches die Kreativitätstechnik vorgestellt und einen klaren Ablaufplan festgelegt. Unter dem Motto „Es gibt keine Probleme, nur Herausforderungen“ ging man der Fragestellung in Gruppenarbeit auf den Grund, recherchierte und konfrontierte die Zielgruppe mit ersten Ideen. So wurden beispielsweise Mit-Azubis im Berufsbildungswerk interviewt und deren Feedback direkt in den Prozess integriert. Am Ende des Tages stellte jede Gruppe ihren individuellen Lösungsvorschlag in Form einer kurzen Präsentation vor. Zudem hatten die jungen Leute Prototypen zur visuellen Unterstützung der Ergebnisse entworfen. Die Auszubildenden erhielten für ihre Teilnahme Zertifikate, die sicherlich positiv in der Bewerbungsmappe auffallen werden.

„Der Workshop ist ein weiterer Meilenstein in der langjährigen Zusammenarbeit zwischen der SAP und dem Berufsbildungswerk. Wir freuen uns, dass wir als Partner den Auszubildenden eine Methode näher bringen konnten, um verzwickte Herausforderungen zu meistern“ so Gerhard Oettinger, der das Projekt seitens der University Alliances (UA) gemeinsam mit Christiane Bauer, Ariane Skutela und Michelle Bako initiiert hatte. Mit dem UA-Programm fördert SAP eine praxisnahe und zukunftsorientierte Ausbildung durch Engagement in zahlreichen Projekten mit Schulen, Ausbildungsbetrieben und Universitäten.

Neben dem Kernteam der SAP waren auch die an der Berliner HPI School of Design Thinking, kurz D.school, ausgebildeten Coaches Hendrik Dahlhaus und Wilhelm Rinke vor Ort: „Wir hatten einen tollen Tag mit den Auszubildenden. Es gab keinerlei Berührungsängste, alle haben direkt mitgemacht.“ Die D.school gehört zum Hasso-Plattner-Institut, welches an die Universität Potsdam angegliedert ist. In dieser „Erfinderschule“ erlernen Studenten einen interdisziplinären Ansatz bei der Entwicklung neuer Produkte.
Design Thinking ist eine Methode, die darauf basiert, Menschen aus unterschiedlichen Fachrichtungen in einem gemeinsamen kreativen Prozess zu vereinen und durch Teamwork eine Lösung zu erarbeiten. Der Design Thinking Prozess unterteilt sich in sechs Schritte: Verstehen, Beobachten, Ideenfindung, Verfeinerung, Ausführung und Lernen.