Unterstützung bei der Berufswahl

Psychische Erkrankungen sind in unserer Leistungsgesellschaft nach wie vor ein Tabu-Thema, das nur langsam in die öffentliche Diskussion rückt. Betroffen sein können Menschen aller Alters- und Berufsgruppen. Die auslösenden Faktoren sind vielfältig; Symptome treten beispielsweise in Form von Angstzuständen, Depressionen bis hin zu Persönlichkeitsstörungen auf. Für das Umfeld ist eine seelische Behinderung im Unterschied zu einem körperlichen Handicap häufig nicht greifbar und stößt somit oftmals auf Unverständnis. Auch ist die Diagnose nicht immer gleich eindeutig und erfordert neben fachlicher Kompetenz ausreichend Erfahrung im Umgang mit betroffenen Menschen.

Mit professioneller Unterstützung zum Berufsabschluss

Psychisch kranke Menschen haben es oft schwer, eine Arbeit bzw. Ausbildungsstelle zu finden. Wir möchten Sie für Ihren späteren Beruf bestmöglich vorbereiten. Im SRH Berufsbildungswerk Neckargemünd bei Heidelberg werden junge Menschen, die von einer psychischen Erkrankung bedroht sind bzw. eine psychische Behinderung haben, qualifiziert und zukunftsorientiert ausgebildet. Mit mehr als 40 spannenden Berufen bieten wir unseren Auszubildenden vielfältige Möglichkeiten, einen Berufsabschluss zu erlangen. Vor der Entscheidung für eine bestimmte Ausbildung können außerdem berufsvorbereitende Maßnahmen absolviert werden, um den richtigen Ausbildungsgang zu finden. Auch der Berufsschul-Unterricht findet größtenteils in der privaten Berufsschule im Haus statt.

Während ihrer Lehre werden die Teilnehmer von Ärzten, Psychologen und weiteren Therapeuten der im BBW angesiedelten Abteilung Medizin und Therapie betreut. Deren Angebote unterstützen die Azubis parallel zur Ausbildung, mit ihrer Erkrankung verantwortungsvoll umzugehen. Eine reibungslose Eingliederung ins spätere Arbeitsleben liegt uns am Herzen.

Folgende Krankheitsbilder* werden im BBW Neckargemünd behandelt:

  • Psychosen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • AD(H)S
  • Autismus
  • Psychosomatisch-neurotische Störungen
  • Schmerzstörungen

*Auszug aus dem Leistungskatalog

Wohnen und Leben in der Metropolregion Rhein-Neckar

Neben der Unterbringung im Internat leben die jungen Erwachsenen wahlweise in betreuten Wohngruppen oder in Einzelwohnungen. Ein breites sozialpädagogisches Angebot unterstützt die Bewohner im Alltag, pflegerische Leistungen werden ergänzend angeboten. Auch die Freizeitgestaltung kommt nicht zu kurz: Unsere Einrichtung hält ein umfangreiches Programm mit Sportarten für jeden Geschmack bereit. Zudem ist Neckargemünd bestens mit den nahe gelegenen Universitätsstädten Heidelberg und Mannheim verbunden. So reicht das kulturelle Angebot von Restaurants über Konzerte bis hin zu Shopping-Möglichkeiten, die keine Wünsche offen lassen.

Sie möchten uns gerne persönlich kennenlernen? Dann melden Sie sich jetzt zur 2-stündigen Führung an und erkunden Sie das SRH Berufsbildungswerk Neckargemünd vor Ort: Info-Tour.

Ihre Ansprechpartner

Philipp Jewak


Aufnahme und Beratung


E-Mail: philipp.jewak@no-spamsrh.de
Telefon: +49 (0) 6223 89-2655

E-MAIL SCHREIBEN

Gabriele Mann


Aufnahme und Beratung


E-Mail: gabriele.mann@no-spamsrh.de
Telefon: +49 (0) 6223 89-2335

E-MAIL SCHREIBEN
News
Downloads
Kontakt
360°