Flexible Unterstützung nach Bedarf

Erwachsenwerden ist ein Prozess, der uns viele Entscheidungen abverlangt. Nicht immer ist es leicht, alleine den richtigen Weg zu finden. Unser Jugendhilfe–Konzept educare unterstützt Sie bei Ihren Schritten in ein eigenständiges Leben und hält genau die Leistungen bereit, die zu Ihren individuellen Bedürfnissen passen.

Gerne stehen wir Ihnen für ein persönliches Kennenlernen und eine Erstberatung zur Verfügung. Nehmen Sie für eine unverbindliche Beratung einfach per Telefon oder E-Mail Kontakt mit uns auf.

Unsere Broschüre sowie die Leistungs- und Entgeltvereinbarung finden Sie im DOWNLOADBEREICH.

An wen richtet sich unser Angebot?

Mit der Ambulanten Jugendhilfe unterstützt das BBW Neckargemünd allein oder in Familien lebende Jugendliche, die Hilfe auf dem Weg in die Selbstständigkeit benötigen und weiterhin in ihrem gewohnten Umfeld wohnen möchten. Ein weiterer Auftrag des Angebotes ist die Unterstützung von Familien, die nicht in der Lage sind, die besonderen Alltagsprobleme ihrer jungen Familienmitglieder in Ausbildung und Schule zu bewältigen. Jugendliche, die bereits eine stationäre Maßnahme der Jugendhilfe im Berufsbildungswerk erfolgreich beendet haben, können ebenfalls Leistungen der Ambulanten Jugendhilfe in Anspruch nehmen.

Ausgeschlossen von der Ambulanten Jugendhilfe im BBW Neckargemünd sind junge Menschen, die sich in einer akuten Suchtproblematik befinden und zunächst einen klinischen Entzug benötigen. Nicht betreut werden können zudem Jugendliche, die sich in akuten Krankheitsschüben befinden und im Vorfeld zunächst eine stationäre psychiatrische Behandlung benötigen.

Welche gemeinsamen Ziele verfolgen wir mit der ambulanten Jugendhilfe?

Im Rahmen der ambulanten Jugendhilfe wird den Jugendlichen eine Lebensperspektive aufgezeigt: Sie lernen, die Herausforderungen des Alltags zu bewältigen, entdecken ihre beruflichen Möglichkeiten und werden zur Berufsreife geführt. Die Familie des Jugendlichen wird in diesen Prozess aktiv mit einbezogen. Bei allein lebenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen werden zur Ermittlung des Unterstützungsbedarfs neben dem jungen Menschen auch alle am Hilfsprozess beteiligten Personen und Institutionen (z.B. Jugendamt und Ausbildungsbetrieb) eingebunden.

Gemäß den Vereinbarungen im Hilfeplangespräch erhalten die jungen Menschen durch Fachleistungsstunden sozialpädagogische, psychologische und psychotherapeutische Betreuung sowie Förderunterricht. Mit Bildungsangeboten wie beispielsweise einer Berufsvorbereitenden Maßnahme oder einer Ausbildung fördern wir gezielt und bereiten so den Weg für eine erfolgreiche Integration in die Gesellschaft.

Welche Maßnahmen bieten wir an?

  • Unterstützung bei Behördengängen und der Bewältigung von Alltagsanforderungen im lebenspraktischen, emotionalen und beruflichen Umfeld
  • Konfliktbehandlung im familiären und sozialen Umfeld
  • Feedback- und Dokumentationsprozess – regelmäßige Rückmeldung sowie klare und umfassende Dokumentation
  • Umfassender Leistungsprozess mit systemischen Komponenten, diagnostischen Bausteinen etc.
  • Breite Grundpalette von Leistungen, die auf den Einzelfall situativ angepasst und kombiniert werden können
  • Spezifisches Leistungsangebot für psychische Erkrankungen

Welche Leistungen umfasst die Ambulante Jugendhilfe?

Der Leistungsbereich der Ambulanten Jugendhilfe basiert auf dem Kinder– und Jugendhilfegesetz (SGB VIII), in welchem die Elternverantwortung und der Rechtsanspruch eines jeden jungen Menschen auf Entwicklung und Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit verankert ist. Das Leistungsangebot gliedert sich in Regelleistungen und individuelle Zusatzleistungen, welche wir Ihnen gerne im persönlichen Beratungsgespräch erläutern. Unsere Ziele erreichen wir unter anderem durch:

  • Unterstützung bei der Grundversorgung und Hilfen bei der Alltagsgestaltung (Behördengänge, Finanzen, Mahlzeiten, Hygiene)
  • Pädagogische Leistungen zur Förderung der individuellen emotionalen und sozialen Entwicklung
  • Konfliktlösungen im familiären und sozialen Umfeld im Rahmen einer Eltern– und Familienhilfe
  • Erstellung eines Förderplans und die Kontrolle der persönlichen Entwicklung
  • Breites Angebot an individuellen Leistungen, die auf den Jugendlichen zugeschnitten werden und sich je nach Bedarf kombinieren lassen

Wie macht sich ein Förderbedarf bemerkbar?

Verschiedene Indikatoren können bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf einen besonderen Förderbedarf hinweisen. Dazu zählen unter anderem:

  • Störungen des Sozialverhaltens
  • Defizite im Arbeits– und Leistungsverhalten in Schule und/oder Beruf
  • Fehlverhalten in Zusammenhang mit Drogenmissbrauch
  • Verhaltensauffälligkeiten in Verbindung mit körperlichen Beschwerden, für die keine organische Ursache gefunden werden kann (somatische Störungen)
  • Störungen im Umfeld jugendpsychiatrischer Krankheitsbilder
  • Entwicklungsstörungen im emotionalen und psychosozialen Bereich
  • Entwicklungsverzögerungen (z.B. motorischer–, geistiger–, oder sprachlicher Art)
  • Konflikte innerhalb der Familie (familiäre Konfliktkonstellationen)
  • Unterstützung der Verselbständigung nach stationärem Aufenthalt

Unsere Jugendhilfe Angebote

Stationäre Jugendhilfe

In unserem educare KLASSIKANGEBOT vereinen wir vielfältige pädagogische Unterstützung und attraktive Bildungsangebote für eine chancenreiche Zukunft

Intensivgruppe

Ihre persönliche Entwicklung im Zentrum unserer Arbeit: Mit der INTENSIVGRUPPE möchten wir Ihre soziale wie berufliche Integration erreichen und Sie für ein unabhängiges Leben fit machen

Mutter-/Vater-Kind Angebot

Mit unserem MUTTER-/VATER-KIND-ANGEBOT führen wir Sie an die elterliche Kompetenz heran und bieten Ihnen berufliche Perspektiven durch Berufsvorbereitung & Ausbildung

Ihre Ansprechpartner

Karl-Heinz Fenselau


Leiter Jugendhilfe


E-Mail: info.bbwn@no-spamsrh.de
Telefon: +49 (0) 6223 89-2655

Email schreiben

Gabriele Mann


Aufnahme und Beratung


E-Mail: gabriele.mann@no-spamsrh.de
Telefon: +49 (0) 6223 89-2335

Email schreiben

Philipp Jewak


Aufnahme und Beratung


E-Mail: philipp.jewak@no-spamsrh.de
Telefon: +49 (0) 6223 89-2655

Email schreiben
News
Downloads
Kontakt
360°