04.09
2018

Nachhaltigkeit als Ausbildungsinhalt – Der Shop SERAH in Sinsheim führt als erster Anbieter das Mehrweg-Becher System Recup ein.

Kunden des Shops SERAH in Sinsheim erhalten ihren Kaffee auf Wunsch ab sofort im umweltfreundlichen Mehrwegbecher.

Schnell noch einen Kaffee „to-go“ im Pappbecher —  das ist lecker und praktisch. Ökologisch sind die Einwegbecher dagegen hoch problematisch: Nach Angaben der Deutschen Umwelthilfe werden alleine in Deutschland jährlich 2,8 Milliarden Einwegbecher weggeworfen. Dadurch entstehen pro Jahr deutschlandweit 40.000 Tonnen Abfall. 

Ab sofort können die Sinsheimer Bürger aktiv etwas für den Umweltschutz zu tun. Das Münchner Startup Recup hat einen Kaffee-Mehrwegbecher mit Pfandsystem entwickelt, der deutschlandweit bei immer mehr teilnehmenden Cafés und Bäckereien im Einsatz ist.

Kunden, die in einem der teilnehmenden Betriebe einen Kaffee to go kaufen, erhalten auf Wunsch gegen 1 € Pfand statt eines Pappbechers einen Recup. Dieser ist aus Plastik und lässt sich rund 500 Mal wiederverwenden. Der Kunde gibt den Becher bei einem beliebigen anderen Teilnehmer ab und erhält den Euro zurück. Der Becher wird vor Ort in der Spülmaschine gereinigt und geht wieder in den Kreislauf. Eine Übersicht, welche Betriebe Recups annehmen, findet sich hier: https://app.recup.de 

„Als erster Anbieter in Sinsheim und Neckargemünd sind wir stolz mit diesem innovativem System einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit zu leisten!“ freut sich Joachim Trabold, Prokurist des Berufsbildungswerks. In den beiden Shops SERAH in Sinsheim und Neckargemünd werden derzeit elf Nachwuchskräfte im Einzelhandel ausgebildet.
 

Zurück

Ihre Ansprechpartner

Alexandra Kerbach


Leitung Marketing


E-Mail: alexandra.kerbach@no-spamsrh.de
Telefon: +49 (0) 6223 89-2114

E-MAIL SCHREIBEN
News
Downloads
Kontakt
360°